DAS FORUM IST GESCHLOSSEN!!!

Wir danken allen für die tolle Zeit zusammen. :)

#1

Diverse Container

in Der Untergang von Hilltop 09.07.2017 13:21
von Daryl Dixon (gelöscht)
avatar

nach oben springen

#2

RE: Diverse Container

in Der Untergang von Hilltop 10.07.2017 12:49
von Deniza Wilson (gelöscht)
avatar

Mayla kümmerte sich gerade um ein Lunchpaket für ihren Mann Mason da dieser sich mal wieder nach draußen begeben wollte um Vorräte zu suchen. Natürlich hatten sie vieles selbst angebaut aber man konnte auch gut das eine oder andere gebrauchen. Ihre beiden Mädchen waren noch im Zimmer und machten sich fertig. „ CHARLIE,SAM WIE WEIT SEIT IHR?“ rief sie nach oben denn die beiden sollten erst etwas essen bevor sie nach draußen gingen.
Ein merkwürdiges Geräusch ließ die junge Frau inne halten so das sie das Messer weg legte und zur Tür ging. Was war da los und was war das für ein Krach. Kaum die Tür geöffnet hörte sie auch schon eine Stimme die ihr eine Gänsehaut bescherte“ Nega“ kam es über ihre Lippen und für einen Moment war sie starr vor Schreck. Was wollte er und vor allem was sollte dieser Aufstand.
Ihr Herz begann zu rasen und tatsächlich wusste May nicht was sie nun zuerst machen sollte. @Mason Summer zog die junge Frau am Arm zurück ins Haus und meinte sie solle die Mädchen in Sicherheit bringen. May nickte und lief die Treppen hinauf.
„ Sam, Charlie, los beeilt euch. Charlie nimm deinen Bogen und gehe mit Sam zu dem versteckten Ausgang. Du weißt wo der ist. Wir treffen uns draußen. Sam du bleibst bei deiner Schwester ist das klar? „ May wollte keine Wiederworte denn die waren fehl am Platz.
Hoffte sie doch jetzt wirklich das man mal auf sie hören würde aber sie kannte auch Charlie. Mit ihren Mädchen rannte sie wieder hinunter. Drückte Sam das Proviant in die Hand. „ Versprecht mir das ihr zusammen bleibt. Trennt euch nicht okay. Charlie, ich komme sobald es geht nach. „ In ihrer Stimme schwang Angst mit denn Negan machte ihr Angst. Das Mason sich nicht mehr ausbeuten lassen wollte wusste sie und sie hatte auch befürchtet das der Anführer der Saviors es sich nicht gefallen ließ. Mason wollte die Hilltoper schützen doch das ging nach hinten los.
Was sollten sie nun tut? Konnte Mason das ganze noch aufhalten? Ihr war klar das sie nicht gegen Negan ankamen denn dafür waren sie einfach zu wenige. Mayla holte ihre Waffe und Munition doch blieb sie vorerst noch im Haus denn sie musste erst einmal ihre Töchter in Sicherheit wissen.
Noch waren die Saviors vor den Tor so das Sam und Charlie es schaffen konnten zu dem verstecktem Ausgang .

@Mason Summer @Charlie Summer @Samantha - Chastity Summer @Negan
// Ich verlinke nun nicht alle ^^ //

zuletzt bearbeitet 10.07.2017 16:57 | nach oben springen

#3

RE: Diverse Container

in Der Untergang von Hilltop 10.07.2017 13:02
von Charlie Cooper (gelöscht)
avatar

Ich zog mir grade meine Jacke über da es grade noch nicht ganz so warm war,dann sah ich zu Sam die schon fertig war und grinste.
Sie war immer schneller darin sich fertig zu machen bei mir haderte es immer da ich meist in irgendwelchen Träumereien steckte.
Ich band mir die Haare schnell zu einem hohen Zopf als ich das rufen meiner Mutter hörte und eilte mit Sam im Schlepptau die Stufen hinunter"Fertig!"
Ein breites lächeln zierte meine Lippen,ich schulterte meinen Rucksack da ich noch immer die Paranoia einer stehts drohenden Bedrohung in meinem Kopf hatte und hing die Pfeile und den Bogen griff bereit daran.
"Gehen wir jetzt mit zum Tor?Vielleicht kann ich Dad heute überreden mich mitzunehmen"ich war total motiviert wollte ich doch endlich wieder raus,Abenteuer erleben und einfach nur die wahre Welt vor Augen haben.
Grinsend sah ich zu meinem Dad und zwinkerte ihm zu,ich würde ihm nachlaufen bis zum Tor und betteln und irgendwann würde er natürlich Ja sagen,so war mein Plan.
Das Geräusch das nun zu hören war lies mich zusammen zucken,ich ging meiner Mutter nach und steckte den Kopf aus der Tür als ich die Stimme vernahm lief es mir eiskalt den Rücken runter.
Ich wusste wer der Typ war,hatte ich immer drauf geachtet wenn er mit meinem Dad geredet hatte,das letzte mal war es eskaliert und ich wusste was das bedeuten sollte nichts gutes für meinen Dad das wurde durch die Worte die man hörte nur bestätigt.Unweigerlich ging mein Atem schneller und das Adrenalin durchströmte meinen Körper,ich lies den Rucksack fallen,ich schlüpfte durch das Band das den Köcher an meinen Rücken hielt und nahm den Bogen in meine Hand.
Ich taste nach dem Messer von Ann an meinen Gürtel und nahm erst gar nichts wahr bis ich meinen Dad hörte der Sagte das Mum uns in Sicherheit bringen sollte.
Er wollte doch nicht etwa alleine da raus?
Ich lief meiner Mutter zwar nach,hinauf jedoch sah ich aus den Augenwinkeln wie mein Dad das Haus verlies.
Ich rannte ihr nach die Stufen hinauf und blieb stehen als sie Sam das Lunchpaket in die Hand drückte.
"Mum..Mum..MUM!"Kam es nun aus meinem Mund und ich sah sie ernst an bevor ich meinen Kopf schüttelte"Sie werden Männer überall haben..Sam ist am sichersten bei dir..sie wird vor Angst erstarrt sein alleine mit mir da draußen.."während ich sprach machte ich schon kleine Schritte in Richtung der Zimmertür.
"DU..und Sam..ihr bleibt auf dem Dachboden..ihr müsst nur die Treppe hochziehen.."das war zumindest meine Idee.."Du kannst von dem Dachboden Fenster aus sehr gut schießen.."
Mittlerweile stand ich am Türrahmen und ich wusste das sie wusste das ich was ganz anderes vorhatte aber noch bevor sie was sagen konnte hatte ich mich rumgedreht und war die Treppen runter gerannt,ich riss die Tür auf und drückte mich durch nen kleinen Spalt nur um ins freie zu kommen.


//Konnte euch nicht verlinken aber meine liebste Mummy ist so nett (h) //

<<< Daddy hinterher :D

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Samuel Hale
Besucherzähler
Heute waren 11 Gäste , gestern 45 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 898 Themen und 21118 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 39 Benutzer (26.06.2017 18:13).