DAS FORUM IST GESCHLOSSEN!!!

Wir danken allen für die tolle Zeit zusammen. :)

#1

Straße

in Der Untergang von Hilltop 09.07.2017 13:22
von Daryl Dixon (gelöscht)
avatar

nach oben springen

#2

RE: Straße

in Der Untergang von Hilltop 10.07.2017 16:56
von Julia Carson (gelöscht)
avatar

Julias Gedanken waren gerade nur 
bei ihrer Familie und das sie die 2 hier raus bringen konnte.
Ihre Waffe zu entsichern hatte sie in ihrer Angst und Aufregung über das plötzliche auftauchen der Saviors völlig vergessen. An dem geheimen Weg der sie hoffentlich in Sicherheit bringen wird angekommen holt sie das nach.
"Ich geh zuerst..Dann du .. Dann Jesus.
Ich gebe euch auf der anderen Seite Deckung.
Passt gut auf."
Meint sie als sie schon in dem Gang 
verschwindet. Zum Glück waren alle 3 schlank. 
Es war wirklich eng,dreckig und muffig aber kein 
weiter Weg bis auf die andere Seite des Zauns. 
Dort angekommen spitzt Julia erst vorsichtig raus. Es war niemand hier zu sehen. Weder Saviors noch Untote.
Sie gab den Jungs ein leises klopfzeichen das die Luft rein ist. Sie hatte zwar keine Ahnung wohin aber die Hauptsache war erstmal weit weg von diesem Ort und Negan und seinen Männern. Sie hatte ein Hass auf ihn und das nicht ohne Grund. Hätte große Lust ihn zu töten aber sie musste und wollte auch bei ihrem Bruder und Jesus bleiben. Die 3 hatten eine innige sehr liebevolle familiäre Beziehung entwickelt in den letzten Jahren. 
Deswegen wartete Julia geduldig und machte sich nicht auf diesen Mann zur Strecke zu bringen. 
Das war nicht der richtige Moment dafür.

@Jesus Carson

@Dr.Harlan Carson

nach oben springen

#3

RE: Straße

in Der Untergang von Hilltop 11.07.2017 13:26
von Jesus Carson (gelöscht)
avatar

Nachdem Julia so schnell verschwunden war wartete er auf das Zeichen von Ihr was auch schnell kam und sah seinem Mann kurz in die Augen. Harlan kannte den Blick zu gut.
Jesus war der Meinung das jemand helfen sollte aber Negan und die Saviors hatten ihn ja vermutlich genauso auf dem Kicker und wollten ihn töten wie alle anderen Bewohner. Das wollte und könnte er seiner Familie nicht antun heute hier zu sterben. Vor allem nicht Harlan. Sie hatten sich versprochen zusammen alt zu werden was ja mehr ein Glücksspiel war in diesen Zeiten aber brachte sich selbst nicht in Lebensgefahr. Er tat das für ihn und sehr gerne.
"Geh. schnell. Ich komme gleich
nach.. wartet auf der anderen Seite auf mich.
Dann verschwinden wir 3 zusammen."
teilt er ihm noch mit bevor er die Lucke anhebt die den Weg hier raus verschließt das durch dämliche
Zufälle oder ausspionieren keine Banditen oder was auch immer einen
Weg finden konnten einfach so unbemerkt hinter die Mauer
zu kommen als Hilltop noch ein halbwegs sicheres Zuhause war.
Das es wahrscheinlich heute fällt war klar aber so richtig realisieren und wahrhaben konnte Jesus das jedenfalls gerade noch nicht.

@Dr. Harlan Carson

zuletzt bearbeitet 11.07.2017 13:30 | nach oben springen

#4

RE: Straße

in Der Untergang von Hilltop 14.07.2017 20:55
von Dr. Harlan Carson (gelöscht)
avatar

Geduldig und mit einem gewissem, mulmigem Gefühl im Magen wartete Harlan auf der anderen Seite darauf das seine Schwester ihnen ein Zeichen gab und sie durch den Geheimgang nach draußen flüchten konnten. Ihm behagte es wenig einfach die Biege zu machen und seinem Mann offenbar eben so seinem Blick zu Folge. Das hier war ihre Heimat, ihre Freunde, Bekannte Menschen welche sie zurück ließen. Gerade als Arzt hatte er eigentlich hier zu bleiben, um sofort die verwunderten zu verarzten. Sollte er allerdings von Negan erwischt werden, nutzte er wirklich niemandem mehr etwas. Eine Zwickmühle, welche ihn beinahe Wahnsinnig machte.
Er sah seinen Mann erneut an als das Zeichen von Julia kam, das die Luft rein war. „Was?“ fragte er direkt als Jesus ihn allein gehen lassen wollte und stieg in den Fluchttunnel. „Beweg dich hier nicht weg, ich geh nicht ohne dich.“ machte der Doc seinem Mann klar damit dieser nicht zurück ging um irgendwo die Lage zu checken oder einigen Leuten zu helfen. Wenn dann brachten sie sich gemeinsam in Gefahr.
Harlan verschwand durch den Gang, kam auf der anderen Seite bei seiner Schwester heraus, welche auf ihn wartete. „Paul kommt gleich.“ informierte er sie aufgeregt und blickte sich um, ehe er sie ansah. „Ich kann hier nicht verschwinden. Was ist wenn ich gebraucht werde? Es wird eine menge verletzte geben.“

@Julia Carson
@Jesus Carson

nach oben springen

#5

RE: Straße

in Der Untergang von Hilltop 14.07.2017 21:25
von Julia Carson (gelöscht)
avatar

Die Waffe immer noch fest in der Hand wartet sie mehr ungeduldig auf die Beiden. Julia blickt immer wieder ängstlich in den Wald. Die Waffe hat die junge Frau immer schußbereit ist sichtlich erleichtert als ihr Bruder da ist.
"Endlich bist du da Harlan. Geht es dir gut??
Meint Julia und sieht sich leicht ängstlich und nervös um. Die Gefahr entdeckt zu werden war einfach verdammt groß gerade.
"Was? Du musst aber mit uns gehen. Bitte Bruder.
So selbstsüchtig das auch klingen mag.. Du kannst den Menschen nicht helfen. Nicht jetzt.. Negan nimmt dich gefangen sobald er dich sieht und Jesus wird los rennen um dich zu retten und darf Lucille dann mal ordentlich Hallo sagen oder sie zu ihm. Sieh es wie du es möchtest.
Dieser irre wird ihn umbringen und uns mitnehmen. Das willst du nicht für dich .. nicht für mich.. nicht für Jesus..
Ich will keine seiner Ehefrauen werden. Du nicht wieder sein Arzt."
Sie weiß zu gut was jedem hier blüht wenn sie gefangen werden.
Sie hatte eben gerade Angst um alle und sieht ihren Bruder flehend an.
"Bitte bleib hier und hau mit uns ab.
Es ist wirklich dringend nötig das wir 3 zusammen bleiben."

@Dr. Harlan Carson

nach oben springen

#6

RE: Straße

in Der Untergang von Hilltop 14.07.2017 21:43
von Jesus Carson (gelöscht)
avatar

Er wartete auch mehr als ungeduldig das sein Mann auf der anderen Seite akommt und folgt den Beiden dann nach einigen Minuten da die Zeit wirklich drängt. Es war nur eine Frage der Zeit bis sie entdeckt werden könnten.
Er hatte zwar kurz wirklich den Gedanken zurückzugehen aber tat es letztendlich nicht und sieht zu nachdem er es durch das Dreckloch geschafft hatte zu den beiden.
"Hi" Meint er wie gewohnt locker auch wenn die Situation gerade richtig gefährlich ist. Bruchteile des Gesprächs waren ihm natürlich nicht entgangen.
"Keiner von uns bleibt hier.. Wir können niemandem hier helfen. Da hat deine Schwester recht .Und jetzt kommt." greift sich bei den Worten Harlans Arm und zieht ihn ein Stück mit sich mit. Wo sie sich verstecken weiß er zu gut. Der Weg dorthin war aber recht weit und gefährlich. Erst recht wegen Negan und seinen Männern die sie möglicherweise verfolgen werden.
Es war ja offensichtlich das er nicht nur Hilltop zerstören will sondern auch alle Bewohner töten.
Weswegen sie jetzt wirklich aufbrechen müssen.

@Dr. Harlan Carson

zuletzt bearbeitet 14.07.2017 21:51 | nach oben springen

#7

RE: Straße

in Der Untergang von Hilltop 19.07.2017 14:25
von Dr. Harlan Carson (gelöscht)
avatar

Harlan konnte Julias Einwände völlig nachvollziehen, dennoch wollte er sich kaum einfach verstecken und warten bis sein Zuhause zerstört war und Menschen, welche ihm ans Herz gewachsen waren, getötet wurden. Es zerriss den Arzt richtig, da er ebenfalls nicht von Negan geschnappt werden wollte und seine Familie versklavt oder hingerichtet wird.
Er sah seinen Mann an als dieser aus dem Tunnel kam. Eigentlich war er mehr als überstimmt, dennoch war ihm wirklich nicht wohl dabei einfach zu fliehen. Er ließ sich eher unfreiwillig mit ziehen, hoffte einfach das dieser Überfall für alle glimpflich ausfallen würde. Vielleicht konnte er Julia und Jesus in einer oder zwei Stunden dazu überreden zurück zu kehren und den verletzten zu helfen. Sicher mussten viele Wunden versorgt werden und noch mehr tote begraben werden.

@Julia Carson @Jesus Carson

nach oben springen

#8

RE: Straße

in Der Untergang von Hilltop 19.07.2017 17:02
von Julia Carson (gelöscht)
avatar

Julia konnte sich gerade zu gut vorstellen wie ihr Bruder sich fühlt aber das eigene Leben und das seiner Familie zu riskieren wäre dumm und da Harlan auf keinen Fall dumm ist und sie und Jesus ebenso nicht rannten sie alle zusammen los bis zu einem großen sehr breiten Baum einige 100 m entfernt und gingen dahinter erstmal in Deckung.
Julia lehnte sich als allererstes an den Stamm für eine kurze Verschnaufpause.
"Was machen wir und wo gehen wir hin ??"
Sieht die beiden fragend an.
"Wir müssen ihn in Sicherheit bringen."
Meint sie recht außer Atem mit Blick zu ihrem über alles geliebten Bruder.
Das war für sie gerade das wichtigste. Nicht das Zuhause und nicht andere Menschen auch wenn es ihr natürlich leid tat was nicht weit entfernt gerade passiert aber sie hatte schon 4 Familienmitglieder verloren und wollte nichts riskieren.
"Die müssen es alleine schaffen. Vielleicht sehen wir einige lebendig und unversehrt wieder. "
Mehr als das zu hoffen konnten sie gerade wirklich nicht machen.
Das musste Harlan einsehen auch wenn er sich damit schwer tut.
Das konnte sie ganz deutlich an seinem Blick erkennen.
"In Ordnung..Wenn du in Sicherheit bist dann geh ich mit Jesus zurück
und wir werden retten was zu retten ist.. das ist der Deal aber erst dann.
Einverstanden? Ja ? Gut.
Dann müssen wir dringend weiter.
Die Geräusche die man bis hierher hören kann
konnten gar nichts gutes bedeuten.
"Die hätten deinem Mann die Führung von Hilltop überlassen sollen. Dann wäre das vielleicht nicht passiert."

@Dr. Harlan Carson

nach oben springen

#9

RE: Straße

in Der Untergang von Hilltop 19.07.2017 17:21
von Jesus Carson (gelöscht)
avatar

Jesus war mit Julias Vorschlag natürlich einverstanden.
Wenn er seinen Mann sicher ins Kingdom gebracht hatte würde er selbstverständlich zurückgehen mit Julia aber erst dann und der Weg war ja ziemlich weit .
Dort an dem Baum angekommen hört er Ihr aufmerksam zu und beantwortet ihre Frage mehr knapp.
"ins Kingdom. Da ist er sicher und geschützt vor den Saviors. Die betreten diesen Ort nicht. Hatte Ezekiel jedenfalls damals erzählt und dort müssen wir jetzt wirklich auf dem kürzesten Weg hin."
Sieht ein wenig flehend zu seinem Mann.
"Bist du einverstanden?"
seine meinung war ihm einfach wichtig und deswegen fragte er ihn erst bevor sie sich auf den Weg zu dem vermeintlich sicheren Ort machen.
Der Krach und die laute die vereinzelt nach Hilferufen klangen versucht Jesus gerade zu ignorieren da helfen mit einer Waffe gegen die Saviors nichts anderes als Selbstmord sein würde . Da würde Jesus' Fähigkeit ohne Waffen zu kämpfen auch nicht viel helfen. Die würden ihn wahrscheinlich erschießen oder er müsste letztendlich wieder fliehen. Das waren beides einfach keine sinnvollen Lösungen und jetzt zu diesem wahnsinnigen zu gehen und sich gegen ihn zu stellen würde wirklich niemandem das Leben retten. Ganz im Gegenteil.

@Dr. Harlan Carson

zuletzt bearbeitet 19.07.2017 17:22 | nach oben springen

#10

RE: Straße

in Der Untergang von Hilltop 07.08.2017 11:34
von Julia Carson (gelöscht)
avatar

Julia hatte Angst. Das konnte man diesmal ganz deutlich
sehen. Sie wollte diesmal nicht wirklich Kämpfen aber wenn Jesus geht dann würde sie das auch.
Sie hörte die Fahrzeuge von ihrem Zuhause aus.
"Was tun wir jetzt??"
Fragt sie ungeduldig. Dieses ewige gehen oder bleiben Ding nervte die junge Frau gerade tierisch. Sie hoffte das die Antwort ist das sie gehen. Es brachte nichts.. Wirklich gar nichts.. da ohne Waffen reinzugehen und die Stadt zu verteidigen. Dann würden sie alle sterben. Da war Julia sich sicher. Sie hatte zusammen mit Jesus genug in Erfahrung gebracht bei heimlichen Beobachtungen das die Hunde haben.. Große gefährliche Hunde und viele Kämpfer und Waffen. Hätte Jesus die Führung gehabt in Hilltop wäre das hier nicht passiert.
Er konnte mit Menschen umgehen. Selbst mit so einem uneinsichtigen Pack wie den Saviors.
Die Gefahr kam immer näher. Das war deutlich zu hören.
Die Geräusche der Fahrzeuge. Hundegebell glaubt sie auch gehört zu haben.
"Wir müssen jetzt gehen. "
Gibt sie ihrem Bruder zu Bedenken und läuft los.. Sie hatte für sich selbst beschlossen nicht mehr zu warten.
"Kommt." Ruft sie noch. "Bitte"
Sie steckt ihre Waffe zurück an den Gürtel. Die Schlacht war so oder so verloren. Zum ersten Mal das Julia kampflos aufgeben will.
Das Leben ihrer Familie und ihr eigenes waren
ihr einfach wichtiger als hier die Heldin zu
spielen.

@Dr. Harlan Carson @Felix @Negan @Roxy

(Fühlt euch angesprochen Saviors^^ Dauert zu lange
mit dem Smartphone die ganze Truppe zu markieren)

nach oben springen

#11

RE: Straße

in Der Untergang von Hilltop 10.08.2017 20:16
von Mason Cooper (gelöscht)
avatar

Meine Wachen kamen zu mir gelaufen und berichteten mir, das @Negan im Anmarsch ist und viele seiner Leute mitgebracht hatte. Seit dem ich der Anführer der kleinen Gemeinschaft war, hatte ich mich gegen Negan gestellt. Ich sah es nicht ein, das wir ihm alles geben mussten, womit wir selber überleben mussten. Greg hatte immer alles getan was er wollte, doch ich wollte es nicht. Es wurde immer schwieriger an Lebensmittel zu kommen, auch wenn wir einen Teil selbst anbauten. Auch das klappte nicht immer und dann noch teilen? Das er schien nicht richtig für mich.
Doch nun hatte der Anführer der Saviors keine Geduld mehr und machte sich bereit für einen Gewaltakt, der viele Opfer fordern würde.Wie konnte man nur so egoistisch sein, doch ich hatte vorgesorgt. Ich hatte mit so was irgendwann gerechnet und hatte einen geheimen Fluchtweg bauen lassen. Ich hatte eine Familie die ich schützen musste,da musste ich an so was denken. Auch mit @Ezekiel hatte ich schon geredet, wenn es dazu kommen würde, das wir bei ihm Schutz finden konnte. Heute schien der Tag gekommen zu sein. Alle liefen aufgeregt herum und von draußen waren die Trucks zu hören. Ich rief meine Frau @Mayla Summer zu mir und bat sie alle zu evakuieren. Eigentlich würde ich lieber Kämpfen um unser zu Hause, doch ein Blick über die Mauer zeigte mir, das wir deutlich in der Unterzahl waren. Viele konnten nicht mal mit Waffen von uns umgehen. Keine gute Voraussetzungen. Ich würde kämpfen ... doch ich wollte nicht das unschuldige ihr Leben lassen mussten. Als ich zur Straße lief, sah ich schon @Julia Carson @Jesus Carson @Dr. Harlan Carson und noch einige andere. Sie hatten Angst, das konnte man ihnen ansehen.
"Sie haben uns eingekreist ... wir werden die Kolonie verlassen. Ich will nicht das ihr eure Leben wegen so einem Mist gebt."
Damit könnte ich nicht leben, doch nun kamen einige Männer und auch Frauen zu mir, die kämpfen wollten. Sie waren bewaffnet und bereit zu verteidigen. Ich dachte darüber nach.
"Jeder der fliehen will, kann es durch unseren Fluchtweg tun, den wir gegraben haben. Kingdom ist das Ziel, meine Frau wird euch anführen. Und die die kämpfen wollen zu mir"
Rief ich alle ran, den auch ich würde nicht ganz ohne Gegenwehr gehen. Hauptsache die Leute waren aus der Gefahrenzone. Ich hatte meine Waffen bei mir und überlegte wie wir vorgehen sollten. Ich wies die Kämpfer an sich zu verteilen und das Tor zu sichern. Kampflos würden wir uns nicht geschlagen geben.

nach oben springen

#12

RE: Straße

in Der Untergang von Hilltop 11.08.2017 14:28
von Deniza Wilson (gelöscht)
avatar

Das Brummen der Fahrzeuge vor dem Tor konnte man nicht überhören dafür waren sie einfach zu laut. Negan war nicht da um einen Kaffee mit ihnen zu trinken dessen war sich die junge Summer bewusst. Das einzige was die Hilltoper noch tun konnten war zu fliehen . Negan war ihnen Haus hoch überlegen da gab es kein drehen und kein wenden.
Verhörte sie sich gerade und Charlie gab ihr Anweisungen? Das war doch ein schlechter Scherz. Es würde gerade niemanden etwas bringen sich in den Häusern oder Containern zu verkriechen denn man würde sie ausfindig machen und dann…. Nein Mayla wollte nicht dran denken. Bevor sie aber etwas sagen konnte hörte sie auch schon ihren Mann Mason“ Okay „ rief sie nur zurück und bemerkte wie ihre Tochter an ihr vorbei huschte mit ihrem Bogen um zu ihrem Vater zu gelangen“ CHARLIE NICHT“ schrie sie ihr nach und folgte ihr. May hörte was ihr Mann sagte , schnappte sich Charlie und zog sie zu sich“ Ich diskutiere nicht. Wir gehen alle. Dad folgt uns mit den anderen.“
Auch wenn ihre Tochter sich sträubte so würde sie sie bestimmt nicht dort lassen. Zusammen mit den anderen die sich ihr nun anschlossen rannte sie zu dem versteckten Ausgang . Jeder wollte der erste sein so das es eine gefühlt Ewigkeit dauerte bis fast alle durch waren. Charlie hatte sie nicht los gelassen .
Noch einmal blickte May sich zu ihrem Mann um der mit wenigen noch auf dem Platz stand als es plötzlich laut krachte und ein LKW durch das Tor ballerte. Die junge Summer hoffte das Mason so schlau war und sich jetzt nicht mit Negan anlegte „ MAAAASOOOOON“ schrie sie und huschte nun selbst davon. Ihr Mann wollte das sie den Trupp nach Kingdom brachte und das tat sie auch.

<<<<<<<<<

@Mason Summer @Charlie Summer // Lese mit aber bringe mich nicht weiter mit ein . //
Weiß nicht wen ich verlinken soll da sich iwie keiner von den Hilltoper einbringt.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Samuel Hale
Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste , gestern 37 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 898 Themen und 21118 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 39 Benutzer (26.06.2017 18:13).